Carrera-Universal-Forum

Alles rund um die Carrera Universal Bahn 1:32
Aktuelle Zeit: Dienstag 12. November 2019, 15:14

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Motoren für F1 60er
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 2. November 2019, 20:04 
Offline
Licht Tüftler
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2005, 18:50
Beiträge: 453
Hallo zusammen

Ich denke das viele von Euch einen oder mehrer Formel I 60er hat, Ferrari oder Lotus.
Da die kleinen Motoren doch recht rar sind und die sich auch immer wieder in Rauch auflösen haben wir das bei Eckart vor letzte Woche mal angesprochen, das wir eine Einheitsmotor suchen, der in die kleinen Chassis passt.
Franjo und der Heiner Schmerling haben das ja schon vor gemacht was in die kleinen Chassis reingeht.

[ img ]

[ img ]

Ich hab das jetzt auch mal probiert mit zwei Motoren, der eine von Conrad, der andere von Umpfi.

Conrad Motraxx X-Slot 10S Race 24600 U/min 14,8V 7,99€
https://www.conrad.de/de/p/motraxx-x-sl ... 28283.html

Umpfi Slotdevil 7024 24000u/12V/0,4A 160g/cm 5,95€

Für mich war es wichtig, das wir original Teile von Carrera für die Übersetzung nehmen können, ich weiss nicht was Franjo und Heiner eingebaut haben. Ich hab die original Achsritzelübersetzung genommen, aber das Motorritzel mit 8 Zähnen montiertet, das ja eh jeder zu Hause hat ;)
Ich hab mal beide Motoren getestet und finde den von Conrad am besten. Läuft schnell genug, Bremse geht, ist beim Originalen ja auch nicht so gut :dodgy:

Beide Motoren müssen eingeklebt werden, das Chassis muss dazu etwas zurecht gedremelt werden, so wie es Franjo gemacht hat, dann klappt das mit dem Fahrereinsatz. Der Vorteil vom Conrad Motor sehe ich, das er bis 14,8 Volt geht. Da wir ja zuhause und in Köln mit 20 V fahren, denke ich das die Lebensdauer doch einiges länger ist als der von Umpfi mit nur 12 V.

Ist halt auch etwas teurer :s

Es kann ja sein, das mann an einem RWE in Köln drei Läufe hintereinander machen musst, da kommt der mit 14,8 V sicher besser zu recht als der andere Motor.

Zudem wären dann alle Autos mit dem selben Motor und Übersetzung unterwegs, was dann sicher spannende Rennen geben wird........

Was haltet Ihr davon??

Gruss

Walter

_________________
..ich trainiere täglich, seit meinem 6 Lebensjahr, mit CARRERA!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Motoren für F1 60er
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 3. November 2019, 15:50 
Offline
Licht Tüftler

Registriert: Freitag 11. November 2016, 00:20
Beiträge: 415
Wohnort: Rottenburg
Hallo Walter,

ohne Bezug auf das RWE, meine Erfahrung mit dem genannten Slotdevil Motor und Uni -> ohne Strombegrenzung kann durchaus die Mittelfeder verschweissen (15V), auf Grund zu hohem Strom. Zusätzlich, bei einem Bekannten auf der 2-Leiter Bahn mit 14,xxV (sorry, weiss es nicht mehr genau) und diesem Motor haben wir beim Anfahren deutlich über ein Ampere am Netzteil abgelesen. Der SD Motor ist meiner Meinung nach besser zu betreiben bei 12V oder kleiner. Bei 15V hat der kein Spaß gemacht. Und bei 20V wird es bestimmt nicht besser.

Zum genannten Motraxx. Leider habe ich damit keine Erfahrung. Ich habe aber bereits gelesen, dass der Motor nur eine sehr kleine Streuung aufweisen soll. Ich wollte diesen Motor bereits genauer unter die Lupe nehmen, um diesen für eine Rennserie (15V Bahnspannung) vorzuschlagen. Leider hatte ich bis jetzt keine Zeit um dies weiter zu verfolgen.

Gruß Alex

_________________
Ich bei shapeways
Ich bei trinckle
Ich bei thingiverse


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Motoren für F1 60er
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 3. November 2019, 16:28 
Offline
Licht Tüftler
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. November 2012, 17:04
Beiträge: 267
Wohnort: Dithmarschen
Hallo Walter, hallo Uni Freunde,

erst einmal Danke für Deine Ausführungen. B-B Und die Idee mit den einheitlichen Motoren finde ich auch super.

Vor einiger Zeit habe ich vom Tommy einen Lotus bekommen. Inspiriert durch Deinen Bericht, Walter, habe ich meinen Lotus mal aufgeschraubt und Bilder gemacht. Die Kiste läuft hervorragend auf meiner Bahn und beschert sehr gute Rundenzeiten. Soll heißen, Tommy hat da ein tolles Auto zusammengeschraubt. :shy: (Vielleicht bereut er es schon, dass er das Wägelchen verkauft hat ;) )
Nur die Übersetzung scheint eine andere zu sein, als die originale von Carrera. Wenn ich mich nicht verzählt habe, dann hat das Kronrad 28 und das Motorritzel 10 Zähne. Ich kann hier leider nicht nachvollziehen, wieviele Zähne das originale Kronrad hat, da ich keines besitze. :( Da kann bestimmt jemand Auskunft geben.

So, und nun die Bilder:
Dateianhang:
DSC_4612_png.png
Dateianhang:
DSC_4611_png.png
Dateianhang:
DSC_4614_klein.png
Um welchen Motor es sich handelt und woher Tommy ihn hat, kann Tommy nur selbst beantworten. :angel:

Gruß, Dirk


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Motoren für F1 60er
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 3. November 2019, 16:34 
Offline
Licht Tüftler
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2005, 18:50
Beiträge: 453
Hi Alex

Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit wenn man mit weniger Strom fährt........ich test das mal aus mit dem Conrad Motor.....

Welcher Motor es dann sein soll, ist dann eigentlich egal, aber man hätte dann eine Motor der sich jeder besorgen kann, was aushält und erschwinglich ist.

Gruss

Walter

_________________
..ich trainiere täglich, seit meinem 6 Lebensjahr, mit CARRERA!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Motoren für F1 60er
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 3. November 2019, 16:38 
Offline
Licht Tüftler
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2005, 18:50
Beiträge: 453
Hallo Dirk

Normal hat das Motorritzen 7 Zähne bei den Formel 1 60er, die bekommt man aber nicht als Ersatzteil für die Uni, das Achsritzel hat 32 Zähne, gibts als Ersatzteil...

Bei den Motoren die ich vorgeschlagen habe gehen die Motorritzen mit 8 Zähnen drauf (Motorwelle 2 mm)

Gruss

Walter

_________________
..ich trainiere täglich, seit meinem 6 Lebensjahr, mit CARRERA!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Motoren für F1 60er
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 3. November 2019, 17:36 
Offline
Licht Tüftler
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2005, 18:50
Beiträge: 453
Hallo

Die neuen Federn für den Mittelschleifer, die Elmar gemacht hat, sind ja etwas dicker in der Abmessung, wieviel A vertragen die denn???

Ich hab mal beide Motoren in Autos getestet. Beim anfahren zieht der Conrad Motor 0,6 -0,9 A, der Slotdevil etwas weniger.
Nach ungefähr 50 Rund wird der Mittelschleifer bei beiden Autos etwas warm......aber alles im grünen Bereich :cool:

Gruss

Walter

_________________
..ich trainiere täglich, seit meinem 6 Lebensjahr, mit CARRERA!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Motoren für F1 60er
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 3. November 2019, 18:42 
Offline
Licht Tüftler
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. November 2012, 17:04
Beiträge: 267
Wohnort: Dithmarschen
Hallo Walter,

die Federn vom Elmar sind für einen Strom von 1A ausgelegt.

Gruß, Dirk


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Motoren für F1 60er
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 3. November 2019, 18:48 
Offline
Licht Tüftler
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2005, 18:50
Beiträge: 453
....dann könnte das doch passen, egal mit welchem Motor ;)

Gruss

Walter

_________________
..ich trainiere täglich, seit meinem 6 Lebensjahr, mit CARRERA!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Motoren für F1 60er
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 3. November 2019, 18:55 
Offline
Licht Tüftler
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. November 2012, 17:04
Beiträge: 267
Wohnort: Dithmarschen
dudi hat geschrieben: *
....dann könnte das doch passen, egal mit welchem Motor ;)

Gruss

Walter
....das passt. Und wenn die Mittelfeder von Elmar abraucht, dann kauft man wieder neue. :P

Und danke nochmal für die Aufklärung mit der Übersetzung. Hatte ich doch glatt überlesen. :(

Viel Spaß beim basteln.

Gruß, Dirk


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Motoren für F1 60er
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 3. November 2019, 21:37 
Offline
Licht Tüftler

Registriert: Freitag 11. November 2016, 00:20
Beiträge: 415
Wohnort: Rottenburg
Hi, der Strom kommt mir irgendwie sehr niedrig vor. Mit welcher Spannung hast du den Strom gemessen? So eine verschweißte Mittelfeder ist eben doof im Rennen, deshalb und weil ich selbst damit schon Probleme hatte, habe ich darauf hingewiesen.

Gruß Alex

_________________
Ich bei shapeways
Ich bei trinckle
Ich bei thingiverse


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: 

cron
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de