Carrera-Universal-Forum

Alles rund um die Carrera Universal Bahn 1:32
Aktuelle Zeit: Mittwoch 5. August 2020, 23:58

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 26. Mai 2020, 21:48 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 25. Mai 2020, 22:45
Beiträge: 3
Hallo Zusammen,

ich habe vor einiger Zeit von meiner Tante ein Evolution-Paket überreicht bekommt, welches selbst vielleicht schon ca. 20 Jahre bei ihr ungenutzt eingelagert gewesen ist. Jetzt am Wochenende war (endlich) Premiere und die Bahn wurde aufgebaut. Aufbau usw. klappte auch wunderbar und die ersten paar Runden waren schnell gedreht.
Aber dann fingen so langam die Probleme an. Die Autos fingen an zu "stottern", d.h. es gab immer bestimmte Stellen, an denen es nicht weiter ging. Erst nach einem kleinen Schubs/ruckeln ging die Fahrt wieder weiter.
Daraufhin erstmal alles beiseite gelegt und später nochmals probiert. Da lief dann wieder alles problemfrei, aber am nächsten Tag ging es wieder los. Ich habe mich dann als absoluter Carrera-Neuling auf die Fehlerursache begeben:
  • Ich habe den Schleifer anders positioniert, ohne Erfolg
  • Ich habe die Schleifer ausgetauscht, ohne Erfolg
  • Ich habe die Autos geöffnet und nach losen Kontaktstellen oder ähnliches geschaut, keine gesehen
  • Ich habe die Spannung auf den Kontaktbahnen der Schienen gemessen, mal abgesehen davon, dass diese mit 21 V deutlich über der Packungsangabe liegt, lag überall lückenlos Spannung an
  • Ich habe versucht die Spannung an den Kontakten des Motors zu messen, wenn das Auto liegen geblieben ist, das war etwas knifflig, da sich das Auto meist wieder auf die Reise begeben hat, sobald ich versucht habe die Kontakte meines Messgeräts zu positionieren, aber ich hatte den Eindruck, dass keine Spannung vorliegt, kann mich aber auch täuschen
  • Ich habe versucht, die Kontaktbahnen in den Schienen etwas nach oben zu drücken, weil sie mir manchmal etwas tiefer als die Fahrbahn vorkamen und so vielleicht der Kontakt zum Schleifer nicht optimal ist, ohne Erfolg
Danach sind mir die Ideen ausgegangen. Den Motor selbst habe ich mir nicht getraut zu öffnen, da ich nicht weiß, ob das gewollt ist und welche Teile mir da alle entgegen kommen. Nicht, dass ich auf einmal bspw. ein halbes Getriebe in den Händen halte und ich nicht meht weiß, wie die Zahnräder zusammen zu setzen sind. Nicht, das darin bspw. irgendwelche Fette verharzt sind. Aber dann drüfte sich das Auto ja gar nicht mehr bewegen, oder?
Bei meinen Versuchen ist mir noch aufgefallen, dass in sehr vielen Fällen, bei denen das Auto stehen geblieben ist, der Motor wieder gearbeitet hat, sobald ich das Auto hinten leicht angehoben habe. Warum das so ist, kann ich mir nicht erklären.
Ich hoffe, ich konnte mich trotz meiner laienhaften Darstellung verständlich machen. Ich lasse mich auch gerne mit Fachvokabular berichtigen.
Hat jemand von euch vielleicht eine Idee, was die Ursache für die Probleme sein könnte? Was könnte ich noch ausprobieren? Ich bin momentan ziehmlich ratlos...

Vielen Dank und einen schönen Abend, Hugo


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Mai 2020, 20:45 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. August 2006, 22:56
Beiträge: 2110
Wohnort: Berlin
Moin Hugo,

mal sehen ob wir dir hier weiterhelfen können...

Unsere "Schätzchen" sind noch deutlich älter - und haben ein sogenanntes 3-Leiter System - einiges kompexer als die 2-Leiter Schlampen :D
Hat aber auch deutlich mehr Fahrspaß :D :D B-B B-B :angel:

Zu deinem Problem - die herangehensweise war schon mal ok!
Den Motor nicht zu Öffenen ist bei deinen Fahrzeuge vermutlich richtig - da ist nichts/wenig was man reparieren könnte - idR sind diese Motoren aber auch nicht besonders anfällig - vielleicht mal ein ( E I N ) Tröpfchen Öl - Haushalts / Nähmaschinen Öl geht gut - auf die Lagerstellen geben.

Aber das wird nicht dein Problem sein!
Die Schleifer bei den 2-Leitern sehen sehr "simple" aus, sind aber meistens auch nicht so einfach zu justieren!
Idealer weise sollten die Enden nicht ausgefranzt sein, sich keine Fusseln - oder anderer Dreck / Öl darin befinden!
Die Ausrichtung ist auch nicht so ganz trivial.
Gerade wenn das Fahrzeug wieder fährt, wenn man es anhebt / berürht deutet dies auf Schleifer Probleme hin!!!
Für deine Fahrzeuge sollte man aber noch ohne Probleme Ersatzteile bekommen!!! (das sieht bei unseren schon ganz anders aus...)

Ein weiterer Tip ist noch das reinigen der Leiter auch den Schienen - aber schonend. Aus meiner eingeschränkten Kenntnis neigen die eigetnlich kaum zum rosten... Verbindung zwischen den Schienen ist natürlich auch wichtig - leider kenn ich mich da bei diesen Schienen nicht wirklich aus!


Hoffe ich konnte helfen!


Moin Moin
Erk B-B B-B


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Mai 2020, 21:22 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 25. Mai 2020, 22:45
Beiträge: 3
Danke für die Hinweise, dann werde ich noch ein mit den Schleifern herum experimentieren. Ich hätte nicht gedacht, dass die so anfällig sind...
Die ausgefransten Enden hatte ich schon mal abgeschnitten, aber vielleicht stimmmte dann die Ausrichtung nicht mehr so ganz, wobei ich es mir eigentlich nicht so kompliziert vorstelle, mit 3cm langen Schleifern eine Metallschiene zu treffen. Wenn es wirklich daran liegt, dann hat das ganze ein bissel was von einer Fehlkonstruktion...
Wenn die Schleifer gegen das ausfransen so empfindlich sind, kann man das bspw. damit unterbinden, indem man die Enden ein wenig verlötet oder ähnliches?
An sich sehen die Schienen, Autos etc. fabrikneu aus. Sie waren ja auch die ganze Zeit in der OVP trocken gelagert. Von in daher denke ich nicht, das es an den Schienen liegt, zumal es beim messen auch keine Auffälligkeiten gab.

Schönen Abend, Hugo


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 29. Mai 2020, 20:47 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. August 2006, 22:56
Beiträge: 2110
Wohnort: Berlin
Hallo Hugo,

arghhh.... Schleifer kürzen - das ist leider gar keine gute Idee!!!
die 2-Leiter Schleifer sind von der Konstruktion her schon rech gut gelöst - bewähren sich ja auch schon seit gut 50 Jahren.

Allerdings brauchen die ein weing "Anpresskraft" und die erhalten sie durch ihre Länge.
Wenn du die jetzt kürzt, passt die Abstimmung nicht mehr und es kommt zu Unterbrechungen...

Besorg dir am besten mal einen Satz neue Schleifer - beim Lemmy oder Benzerathz.B. [die beiden haben auch noch viele Esratzteile / Replicas für das 3-Leiter System Universal welches wir hier hauptsächlich betrachten]

Gerade Schleifer sind immer ein Verschleißsteil!!!! Das hat nix mit einer Fehlkonstruktion zu tun!
So sehen "unsere" Schleifer nach ein Paar Runden am Stück aus - gut war ein 4h Team Rennen...
Dateianhang:
Schleifer.jpg
Die "Nut" gehört da nicht hin!!!

Kostet nicht die Welt und hilft garantiert!!

Verlöten der Enden ist aus meiner Sicht keine gute Idee - kann man aber mal probieren...
Ich hab für einen Freund mal Schleiferbürsten aus Schirmleitungen gebastelt - geht auch, aber verschleißt deutlich schneller als die originalen...


Moin Moin
Erk B-B B-B


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 2. Juni 2020, 21:40 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 25. Mai 2020, 22:45
Beiträge: 3
Ein "interessantes" Bild :)
Ich habe jetzt noch ein wenig mit den Schleifern herum experimentiert. Neben den bereits an den Autos montierten Schleifern lagen meinem Startset auch noch Ersatzschleifer bei, so dass ich gut zwischen den neuen und "alten" vergleichen kann. Neben der Länge ist mir dabei noch aufgefallen, dass die Ersatzschleifer deutlich schmaler sind. Anfangs dachte ich an einen Mangel, weil es mir mit einem schmalen Schleifer schwerer erscheint, die stromführenden Schienen zu erreichen. Dennoch habe ich versucht, meine montierten Schleifer etwas zu formen und so zu verschmalern.
Und was soll ich schreiben. Die Autos fahren wieder recht klagfrei über ihren Kurs :) Weitere Experimente habe ich danach erstmal unterlassen. Ich kann also nicht schreiben, ob es direkt an der Breite liegt oder nicht. Vielleicht hat sich durch das verschmalern auch das Anpressverhalten geändert. Vielleicht habe ich den Schleifer auch nur zufällig in die richtige "Bogenfrom" gebracht.
Aber erstmal zählt das Ergebnis. Die Autos fahren wieder, und das auch wiederholbar.
Das verlöten selbst hatte bisher noch keinen feststellbaren positiven oder negativen Einfluss. Ein Auto hat verlötete Schleifer, das andere nicht. Von der Stromaufnahme scheinen sich beide Autos gleich zu verhalten und die Schleifer sehen nach meinen paar Runden auch noch recht ähnlich aus. Aber vielleicht ergibt sich ja noch ein merkbarer Unterschied bei weiterer Nutzung.
Ich wünsche noch einen schönen Abend, Hugo


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Juni 2020, 21:13 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. August 2006, 22:56
Beiträge: 2110
Wohnort: Berlin
Hallo Hugo,


freut mich, das es wieder läuft!!

Moin Moin
Erk B-B


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 30. Juli 2020, 10:07 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 28. Juli 2020, 12:07
Beiträge: 3
Hallo Hugo.
Schön das die Autos fahren.
Ein Problem mit den Strom kann auch dann vorkommen wenn die Schiefer länger ist als der Leitkiel .
Da kann es passieren das die Schleifer beim fahren aneinander kommen.
Was dann einen Kurzschluss geben kann.
Wenn du eine Carrera Evo hast und 21 Volt gemessen wurde.
Ist das für die Evo schon sehr viel.
Standard Netzteil für die Evo habe nur 14,8 Volt.
21 Volt ist für die Motoren der Evo nicht so gut.
Bei denn älteren Modellen sind nur zwei Schleifer verbaut.
Die neueren Modelle habe so genannte Doppelschliefer.
Zwei Magnete sind auch eingebaut.
Wenn du dir noch das ein oder andere Evo Modell zulegen möchtest.
Im Online Shop Slotfun sind da einige Modell im Angebot für 20 bis 25 Euro.
Kannst ja mal rein schauen.
Gruß
Michael


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: 

cron
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de