Porsche 356C

Scratchbilding und basteln an allen Fahrzeugen, Technik, lackieren und Tuning.
Antworten
Nachricht
Autor
SwissDet
Motor Verpoler
Beiträge: 36
Registriert: Montag 7. Mai 2012, 18:27
Kontaktdaten:

Porsche 356C

#1 Ungelesener Beitrag von SwissDet »

Hallo Uni-Freunde,

ich möchte Euch hier den Weg und das Ergebnis meiner Porsche 356C Bastelei vorstellen.

Basis waren ein 3D Druck einer Porsche 356C Karosserie (siehe https://cults3d.com/de/modell-3d/spiel/ ... ntable-car) und ein Carrera Universal Porsche 908 Flach-Chassis.

Der 3D Druck erfolgte mit dem PLA Filament, das dem Drucker beim Kauf beigelegt war. Dieses war leider von nicht allzu guter Qualität, was ich aber zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste. Die Karosserie kam also leider etwas „dünn“ und mit relativ unebener Oberfläche aus dem Drucker. Zudem waren die Radhäuser zu wenig ausgeschnitten, sodass selbst Reifen mit niedrigem Querschnitt anstiessen.
20211105_113548.jpg
Hier war also einiges an Nacharbeiten gefragt: Karosserie innen mit 2-Komponentenkleber verstärken, Oberfläche außen glätten, Radhäuser ausfräsen.
Zudem musste das Chassis schmaler geschnitzt werden und es mussten im hinteren Bereich Haltepunkt für die Verschraubung mit der Karosserie geschaffen werden, denn die Karosserie gab an den Standardpunkten für Uni-Chassis keinen Platz für Schraubzapfen her.
Als Schraubzapfen habe ich Dübel genommen, die ich zunächst am Chassis befestigt habe, dann rot markiert und in die Karosserie gedrückt habe. So habe ich die Punkte ermittelt, an denen die Schraubzapfen in die Karossiere geklebt werden mussten.
20211109_141725.jpg
20211109_141822.jpg
20211113_142152.jpg
Nachdem ich die Dübel in die Karosserie geklebt hatte, habe ich sie stückchenweise immer wieder gekürzt, bis die Karosserieunterkante mit der Chassisplatte abschloss. Anschließend mussten die Radhäuser so ausgefräst werden, dass die Räder keinen Kontakt mehr zur Karosserie bekamen.
20211113_142755.jpg
Da es in der Karosserie keine Klemmzapfen für den Motor gab, habe ich mir aus einem Teelicht ein Motorhalteband gebastelt.
20211113_135725.jpg
Nun musste die Karosserie schöngemacht und lackiert werden. Zunächst habe ich sie mehrfach abgeschliffen und dann zwei Lagen Primer/Filler drauf gesprüht. Danach sah sie ganz manierlich aus.
20211212_124127.jpg
Es folgte die Lackierung mittels Airbrush Pistole. Ähnlich zum 3D Druck bin ich auch auf dem Gebiet Anfänger und hatte nach all der Vorarbeit Bammel, es zu versemmeln. Aber es klappte, allerdings auch hier mit der Einschränkung, dass das Finish nicht ganz den erhofften Glanz hatte.
P356_lackiert_2.jpg
Die Details habe ich dann mit der Hand aufgepinselt. OK, man sieht es, aber ich wusste keine andere Lösung und bin letztlich mit dem Resultat zufrieden. Außerdem waren ja die Original Carrera Detailbemalungen auch nicht immer so ganz perfekt. Passt also. Was das Glanzfinish angeht, bin ich einmal mit Klarlack aus der Sprühdose drüber gegangen.

Das zurecht geschnitzte Inlay ist von Lemmy. Ein Felgensatz und der Fahrer sind von Norbert. Die Scheiben habe ich mir aus Verpackungen zurechtgeschnitten. Das Einkleben war wegen der Wölbungen nicht so einfach und ich habe ein paar Mal dabei geflucht….
P365_Scheiben_Fahrer2.jpg
Am Ende sieht er dann - dezent mit ein paar Decals und Starnummern beklebt - so aus.
P356_fertig_4.jpg
P356_fertig_2.jpg
Schönen Gruß,

Detlef
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Magic
Bastelfreak
Beiträge: 1337
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 20:35
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Porsche 356C

#2 Ungelesener Beitrag von Magic »

Hallo Detlef,
ein schönes Auto hast du da aufgebaut. Leider sind bei der Schleiferei und Fillerei die Türkanten und Sicken etwas verloren gegangen. Das Problem habe ich bei meinem 3D-Druck Projekt gerade auch ein wenig. Aber für den Anfang ist es wirklich ganz gut geworden. Auch den schön bebilderten und beschriebenen Baubericht finde ich toll. Hoffentlich folgen da noch weitere.
Gruß, Sascha

BildBild

Benutzeravatar
husky
Site Admin
Beiträge: 2533
Registriert: Montag 28. August 2006, 22:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Porsche 356C

#3 Ungelesener Beitrag von husky »

Moin Detlef,

Hut ab - der sieht echt gut aus!

ich hab zwar inzwischen auch so etliche Karossen, die ich gerne mal drucken würde, aber ich fürchte mich noch vor den Nacharbeiten...
Aber wenn ich das Ergebnis sehe ... mal sehen, wann ich mal wieder genug (Frei)zeit habe ;)

Moin Moin
Erk B-B B-B


Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder!

Benutzeravatar
dudi
Chassiebauer
Beiträge: 587
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2005, 18:50

Re: Porsche 356C

#4 Ungelesener Beitrag von dudi »

Hallo Detlef

Der ist wirklich gut geworden.......beim lackieren hab ich auch immer wieder mal Probleme, aber Übung macht den Meister :exclamation:

Ich würde so ein Model auchl nicht machen wollen, wie Erk schon geschrieben hat, recht viel Nacharbeit bis man ein schönes Modell bekommt.

Auch vor Resine hab ich recht Respekt.... :rolleyes:

Gruss

Walter
..ich trainiere täglich, seit meinem 6 Lebensjahr, mit CARRERA!

Benutzeravatar
Dragonforce666
Licht Tüftler
Beiträge: 463
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 07:36
Wohnort: Hürtgenwald
Kontaktdaten:

Re: Porsche 356C

#5 Ungelesener Beitrag von Dragonforce666 »

Guten morgen Detlef
Das ist doch super geworden und Respekt vor deinem Mut es mal zu probieren.

Weiter so

Gruß Udo

Benutzeravatar
bond
Chassiebauer
Beiträge: 561
Registriert: Montag 7. April 2008, 18:51
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Porsche 356C

#6 Ungelesener Beitrag von bond »

Hi Detlef,
Übung macht den Meister,
ich hab schon einige Eigenbauten im 3D druck gesehen
und ich finde es auch klasse wenn man es sich zutraut so etwas anzupacken.
Ich könnte es nicht, da bleib ich bei den Bausätzen oder besorg mir ein Whitekit. :D
Das Lacken aus der Dose geht einigermaßen aber das filigrane bemalen am Auto, da stoße ich auch an meine grenzen. :@
Sieht aber auch bei dir recht gut aus. B-B
Viel spaß beim weiter Tüfteln.
Gruß Torsten

SwissDet
Motor Verpoler
Beiträge: 36
Registriert: Montag 7. Mai 2012, 18:27
Kontaktdaten:

Re: Porsche 356C

#7 Ungelesener Beitrag von SwissDet »

Moin zusammen,
vielen Dank für die positiven und ermutigenden Rückmeldungen.
Ja, dass dem Planschleifen und Füllen ein paar Konturen zum Opfer fielen, hat mir auch nicht sooo gut gefallen.
Aber dafür habe ich in Summe eine schöne glatte Oberfläche bekommen, was mir die Sache wert war. Mir fällt da momentan auch kein gescheiter Kompromiss zu ein.
Auch wenn es aufwändig war: es hat richtig Spass gemacht und ich bin total zufrieden mit dem Ergebnis.
Irgendwann im Laufe des Jahres soll dann noch ein Mercedes 300 SL Flügeltürer kommen. Der passt ja auch ganz gut in die Uni-Zeit.
Viele Grüße,
Detlef

Benutzeravatar
Magic
Bastelfreak
Beiträge: 1337
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 20:35
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Porsche 356C

#8 Ungelesener Beitrag von Magic »

Hi Detlev,
Inspiriert durch deinen Porsche habe ich auch gleich mal wieder ein neues 3D-Projekt angefangen. Als hätte ich nicht schon genug angefangene Baustellen :s
Ich hab mal eine Lola T70 gedruckt. Sieht soweit ganz gut aus. Mal schauen wieviel ich da schleifen muss.
A5DB5E4E-6F8A-458E-9426-63C08B5028FA.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Sascha

BildBild

SwissDet
Motor Verpoler
Beiträge: 36
Registriert: Montag 7. Mai 2012, 18:27
Kontaktdaten:

Re: Porsche 356C

#9 Ungelesener Beitrag von SwissDet »

Hi Sascha,

Deine Lola Karosserie sieht wirklich gut und glatt aus.
Von welchem Hersteller ist denn Dein PLA Filament und welche Qualitäts-Einstellung nutzt Du im Slicer ("Standard Quality" oder "Super Quality")?

Schönen Gruß,

Detlef

Benutzeravatar
Magic
Bastelfreak
Beiträge: 1337
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 20:35
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Porsche 356C

#10 Ungelesener Beitrag von Magic »

Halo Detlef,
ich nutze meist Filament von Material4Print. Mit dem habe ich bis jetzt die wenigstens Probleme gehabt. Die Lola habe ich aber mit Noname PLA gedruckt in einer Schichthöhe von 0.2mm, also Standard.
Bin gerade dabei sie nochmal mit ASA-Filament zu drucken, allerdings in einer Schichtdicke von 0,1mm
Die Lola ist 2-teilig und wird senkrecht gedruckt.
Hier mal das Heck in ASA (auch von Material4Print)
IMG_4629.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Sascha

BildBild

Antworten